Werbebanner

November: Pflanzenschutz.

print icon mail icon star icon
detail-image

Gartentipp November:

Das Jahr geht dem Ende entgegen und die kalte Jahreszeit beginnt. Spätestens ab November benötigen nicht winterharte Pflanzen besonderen Schutz vor Kälte und Frost.

Stammschutz

Bei starken Temperaturschwankungen – besonders, wenn im Spätwinter die Sonnenstrahlen bereits wieder kräftiger werden und die Nächte trotzdem frostig sind – können Frostrisse an Stämmen und Rissbildungen an der Rinde entstehen. Schützen Sie die Gehölze deshalb vor Frostschäden und binden Sie die Stämme mit einer Schilfrohrmatte oder mit Jutebändern ein.

Winterschutz für Kübelpflanzen

Grosse und schwere Kübelpflanzen, die zum Überwintern keinen Platz im Haus finden, können, je nach Sorte, mit den richtigen Vorsorgemassnahmen auch draussen bleiben. Hier einige Tipps für die Einwinterung von Kübelpflanzen:

  • Krone der Pflanze locker mit Vlies einwickeln. Dadurch wird die Pflanze vor eisigem Wind geschützt.
  • Legen Sie Reisig von Nadelbäumen um den Stamm und auf die Erde. Der Reisig wärmt und schützt auf natürliche Weise.
  • Wickeln Sie Noppenfolie um die Töpfe. Je dicker, desto weniger Kälte bekommt der Topf. Zusätzlichen Schutz bieten alte Säcke aus Leinen, die Sie um die Noppenfolie wickeln können.
  • Stellen Sie den eingepackten Topf anschliessend auf eine dicke Styroporplatte, damit von unten keine Kälte in den Topf eindringen kann. Ist kein Styropor vorhanden, kann auch eine Holzplatte verwendet werden.

Alternativ gibt es bereits fixfertige Winterschutz-Artikel für Pflanzen und Töpfe aller Grössen und Sorten, z.B. im Onlineshop von Amadeo Gartenambiente: https://www.gartenambiente.ch/

Gräser binden

Binden Sie die Gräser spiralförmig mit einer starken Schnur zusammen. So wird verhindert, dass Schnee die Gräser auseinander drückt und es wird gleichzeitig Schutz vor Fäulnis durch übermässige Nässe geboten. Zum Binden der Gräser eignet sich am besten eine stabile Kokosschnur. Die Gräser können aber auch auf dekorative Weise mit einem Juteband, welches in verschiedenen Farben erhältlich ist, gebunden werden und bieten dadurch einen hübschen Blickfang im sonst tristen Wintergarten.

Extra-Tipp im November: Sorgen Sie schon jetzt für einen bunten Frühling!

Zwiebel- und Knollengewächse wie Tulpen, Narzissen und Krokusse können im November, so lange der Boden noch nicht gefroren ist, gepflanzt werden. Pünktlich zum Start der neuen Gartensaison leuchten die Zwiebelpflanzen in bunten Farben.

 

Der monatliche Gartentipp wird Ihnen präsentiert von:

Partner: