Werbebanner

Mobilität teilen? Wie denn?.

print icon mail icon star icon
detail-image

Die meisten von Ihnen kennen sicherlich die roten Autos mit der weissen Aufschrift, die oft an Bahnhöfen anzutreffen sind. Das ist aber nicht die einzige Möglichkeit Fahrzeuge zu teilen. Es gibt auch Privatautos in Ihrer Umgebung die Sie mieten können. Oder haben Sie schon mal dran gedacht das eigene Auto zu vermieten? Ausser dass Sie Ressourcen schonen, können Sie so auch die eigenen Fixkosten senken. Aber wie geht das denn?

Die Herstellung von Fahrzeugen braucht viel Energie und Ressourcen. Fast jeder Haushalt hat ein eigenes Auto, welches mehr Zeit auf einem Parkplatz steht, als dass es gefahren wird. Auch diese Parkplätze kosten Geld und benötigen kostbare Fläche. Im Hinblick auf den Umweltschutz gilt daher: Je weniger Autos produziert werden, desto besser. Kurz zusammengefasst wären dies die ökologischen Hauptgründe Fahrzeuge zu teilen. Es gibt aber auch andere Gründe die dafür sprechen. Nachfolgend finden Sie eine Tabelle mit den Vor- und Nachteilen des „Carsharings“:

 

Vorteile

Nachteile

Anschaffungskosten entfallen

Unabhängigkeit eingeschränkt

Effiziente Nutzung, Fahrzeuge werden optimaler ausgenutzt

Verleihstation oft nicht in der Nähe

Umlage der Kosten (keine Investitions- oder Fixkosten sondern Kosten für die Benutzung) Statussymbol fällt weg
Keine Organisation für Wartungen oder Reparaturen nötig Weniger geeignet für Berufspendler: es kann teuer werden für das Auto zu bezahlen und es während der Arbeitszeit auf einem Parkplatz stehen zu lassen. Bilden Sie Fahrgemeinschaften.

Breites Fahrzeugangebot (vom Miniwagen bis zum Transporter)

 

Oft neue Fahrzeugmodelle

 

Kein eigener Stellplatz nötig

 

Beitrag zum Umweltschutz

 

 

 

Hier eine Übersicht über einige online-Plattformen zum Thema

Mobility

  • Die (roten) Mietfahrzeuge stehen direkt am Bahnhof (an vielen der Schweizer Bahnhöfen)
  • Mietautos können auch stundenweise reserviert werden
  • Zugang mit Mobility-Card (bei der 1. Benützung wird diese am SBB-Schalter bezogen)
  • Pauschalpreis
  • Fahrzeug muss an den Ausgangspunkt zurückgebracht werden (keine One-Way-Fahrten)

Wenn Sie es ausprobieren möchten, nutzen Sie das Testabo. Link zu Mobility

 

Sharoo

  • Mit sharoo können Sie auf einfache Art Autos mieten und vermieten. Alles per App und ohne Schlüsselübergabe. Es gibt auch keine Abokosten.
  • Technische Grundlage ist die von sharoo entwickelte sharoo Box, mittels der ein Auto über das Smartphone gesucht, gebucht, geöffnet und wieder geschlossen werden kann.
  • Vermieter und Mieter bewerten sich nach jeder Buchung gegenseitig. Die Bewertungen sind für die ganze sharoo Community sichtbar und schaffen so Transparenz.

Link zu Sharoo

 

Carpooling

Eine weitere Möglichkeit Fahrzeuge zu teilen, besteht darin Fahrgemeinschaften zu bilden. Mehr Informationen hierzu finden Sie auf dem Link.

Partner:
NextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnail