Werbebanner

Februar: Beerensträucher richtig schneiden.

print icon mail icon star icon
detail-image

Gartentipp Februar

Beerensträucher richtig schneiden

Wer im Sommer mit einer üppigen Beerenernte belohnt werden will, widmet sich am besten vor Austriebsbeginn im Februar oder März den Beerensträuchern. Ein korrekter Schnitt sorgt für eine gesunde Pflanze und viele Früchte. Ein weiterer Vorteil, die Beerensträucher jetzt zu schneiden: In laublosem Zustand ist der Aufbau der Pflanze besser zu erkennen. Gleichzeitig kann als vorbeugende Massnahme gegen einen möglichen Pilzbefall im Folgejahr das Laub entfernt werden.

Erhaltungsschnitt: Junge und alte Triebe ausgewogen schneiden

Bei allen Beerensträuchern sollte auf eine ausgewogene Anzahl von ein- und mehrjährigen Trieben geachtet werden. Die älteren Triebe verholzen, an ihnen wachsen aber meistens trotzdem Früchte. Grundsätzlich gilt: Der Reihe nach die ältesten Triebe entfernen und darauf achten, dass die Pflanze immer fünf bis acht Haupttriebe besitzt. Die alten Triebe sind meistens dunkler und verholzt, neue Triebe weisen eine hellgrüne oder rötliche Farbe auf. Die zu schneidenden Ruten werden mit einer Gartenschere direkt über dem Boden abgeschnitten. Dadurch können neue Ruten vom Boden her wachsen und der Beerenstrauch behält seine natürliche Form. Vorsicht bei Stachel- und Brombeeren: Sie besitzen Stacheln, weshalb das Tragen von Handschuhen beim Schneiden der Sträucher sehr zu empfehlen ist.

Erziehungsschnitt: Junge Beerensträucher

Ein junger Beerenstrauch muss zu Beginn einige Haupttriebe bilden, deshalb ist ein sogenannter Erziehungsschnitt zu empfehlen. Die Haupttriebe werden ungefähr bis zur Hälfte gekürzt, die Nebentriebe pyramidal dazu. Dieser Erziehungsschnitt ist in der Regel bis zum vierten Jahr notwendig, danach wird mit dem Erhaltungsschnitt auf eine ausgewogene Anzahl der Triebe geachtet.

 

Vorteile der Beerensträucher

  • Beerensträucher benötigen relativ wenig Platz.
  • Ob mit oder ohne Früchte: Die Beerensträucher sind immer schön anzusehen.
  • Aus einer reichen Ernte kann Konfitüre oder Saft hergestellt werden.
  • Es gibt für jeden Standort den passenden Beerenstrauch.

Gesunde Beeren im eigenen Garten

  • Himbeeren enthalten sehr viel Vitamin C und Eisen.
  • Brombeeren sorgen für ein Sättigungsgefühl und eine gute Verdauung.
  • Heidelbeeren weisen einen hohen Gehalt an Vitamin E und C auf und sind kalorienarm.
  • Johannisbeeren enthalten eine grosse Menge an Kalium und Vitamin C.
  • Stachelbeeren sorgen mit ihrem hohen Gehalt an Vitamin B, Kalium, Eisen und Magnesium für schöne Haare und Nägel.
  • Jostabeeren sind reich an Vitamin C.

 

Der monatliche Gartentipp wird Ihnen präsentiert von:

GartenVilla_Logo_RZ_web

Partner:
NextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnail