Werbebanner

Fehraltorf.

print icon mail icon star icon
detail-image

Portrait

Die Gemeinde Fehraltorf liegt im Kempttal im westlichsten Teil des Zürcher Oberlandes und gehört zum Bezirk Pfäffikon. Ursprünglich ein Bauernstrassendorf ist Fehraltorf heute eine lebendige Agglomerationsgemeinde der Städte Zürich und Winterthur.

Fehraltorf ist aber bei weitem keine Schlafstadt: Sie bietet in über 300 Betrieben mehr als 3’000 Arbeitsplätze an, unter anderem im dynamischen Gewerbe- und Industriegebiet zwischen Fehraltorf und Illnau. Ausserdem werden rund 120 Lehrlinge in den verschiedensten Berufen ausgebildet. Und wie viele andere Gemeinden können schon einen eigenen Flugplatz anbieten? Zwar dient dieser nur Sportflugzeugen, dennoch ist er ein beliebter Treffpunkt für grosse und kleine Flugzeugfans. Aber auch das vielfältige Vereinsleben und Veranstaltungen wie das Pferderennen an Ostern oder die Highland-Games machen Fehraltorf zum einladenden Wohnort.

1982 und 2009 waren für die Gemeinde wahre Rekordjahre: Damals verzeichnete sie jeweils den grössten Bevölkerungszuwachs im gesamten Kanton. Trotz der damit verbundenen regen Bautätigkeit hat Fehraltorf sein ländliches Gesicht nicht ganz verloren: Noch immer prägt die Kirche mit dem Käsbissenturm zusammen mit dem ehemaligen Schulhaus, welches heute ein kulturelles Zentrum beherbergt, dem geschichtsträchtigen Gasthof Hecht und dem 1583 erbauten Pfarrhaus den Dorfkern.

Ein dichtes Busnetz ermöglicht bequemes Reisen innerhalb der Gemeinde. Ausserdem gelangen Fehraltorfer mit der S3 in nur 26 Minuten direkt an den Zürcher Hauptbahnhof. Fast gleich lang dauert die Zugfahrt nach Winterthur via Effretikon.

Details zu allen Gemeinden, wie z. B. Altersverteilung oder Beschäftigungsgrad nach Sektoren finden Sie beim Bundesamt für Statistik unter den Kennzahlen-Regionalporträts, oder auf der Gemeinde-Website.

Partner:
NextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnail