Werbebanner

Bäretswil.

print icon mail icon star icon
detail-image

Portrait

Bäretswil und Adetswil sowie die Aussenwachten Bettswil, Wappenswil, Tisenwaldsberg, Neuthal, Hof, Hinterburg, Tanne, Ghöch, Fehrenwaldsberg und Kleinbäretswil bilden – nebst über hundert Einzelsiedlungen – das Gemeindegebiet Bäretswil. Zwischen Glatt- und Tösstal gelegen, umfasst es eine Fläche von 2’219 ha, davon 871 ha Wald.

Die sonnige, nebelfreie Gegend ist Ausgangspunkt zahlreicher Wanderrouten. Der grösste Teil des Gemeindegebietes wird nämlich landwirtschaftlich genutzt: Ausgedehnte Wiesen, Felder und Wälder bieten beste Voraussetzungen für Ruhe und Erholung an der frischen Luft. Wer sich lieber chauffieren lässt, bereist die Region mit der alten Dampfbahn des Dampfbahnvereins Zürcher Oberland DVZO. Bäretswil ist aber nicht nur an das historische, sondern auch an das moderne öffentliche Verkehrsnetz angeschlossen: Mit dem Bus geht’s in zehn Minuten nach Bauma und von da mit der S 26 weiter durchs Tösstal Richtung Rapperswil oder Winterthur, oder in zwanzig Minuten nach Wetzikon, wo unter anderem die S 5 nach Zürich verkehrt.

Details zu allen Gemeinden, wie z. B. Altersverteilung, Beschäftigungsgrad nach Sektoren oder den Steuerfuss finden Sie beim Bundesamt für Statistik unter den Kennzahlen-Regionalporträts.

 

 

 

 

Partner:
NextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnail